Der Prozess

Tierärzte geben Arzneimittel mit antibiotischen Wirkstoffen an Erzeugerbetriebe ab bzw. es werden die Tiere bzw. Tierbestände der Tierhalter veterinärmedizinisch behandelt.
 

Prozessbeschreibung

Der Antibiotikaeinsatz wird im Antibiotikamonitoring überwacht. Informationstechnisch sind folgende Schritte relevant.
 

  1. Für die Erzeugerbetriebe legt der Bündler die Stammdaten in der QS-Datenbank an.
     
  2. Die Tierärzte registrieren sich für die Antibiotikamonitoring-Datenbank VetProof.
  1. Der Bündler schaltet dem Erzeugerbetrieb seinen Tierarzt frei.
     
  2. Geflügelhaltung: Die Bündler pflegen für die Erzeugerbetriebe die Produktionsstätten und wenn erforderlich auch die Einstalldaten.
     
  3. Bei der Medikamentenabgabe bzw. -anwendung erfasst der Tierarzt die Daten der Arzneimittelverschreibung und gibt diese in die Datenbank ein.
     
  4. VetProof nimmt alle für das Antibiotikamonitoring relevanten Auswertungen vor. Diese stehen den jeweiligen Systemteilnehmern jederzeit unter Beachtung von Datenschutzregeln zur Verfügung.

Diese Verfahrensweise garantiert eine ortsunabhängige, objektive und zeitnahe Bewertung der Erzeugerbetriebe.